Dachgeschossneuaufbau Berlin Gethsemanestraße.

zurück

Projekt Beschreibung

Das innerstädtische Quartier rund um die Gethsemanekirche wurde gegen Ende des 19. Jahrhunderts errichtet und steht auf Grund der städtebaulichen Situation unter Denkmalschutz. Durch den Dachgeschossausbau entstehen drei neue Wohneinheiten im Eckgebäude Gethsemanestraße/ Greifenhagener Straße.

In Abstimmung mit dem Landesdenkmalamt behält der Entwurf die ursprüngliche Struktur und Kubatur des Gebäudes bei. Um eine hochwertige und nachhaltige Ausbauqualität zu erreichen, wird die vorhandene Dachkonstruktion rückgebaut und durch eine Stahlrahmenkonstruktion ersetzt. Die Räume werden so stützenfrei und die Gebäudehülle wird den Anforderungen der Energieeinsparverordnung 2014 entsprechen.

Der denkmalbezogene Umgang mit dem Bestand sieht vor, dass die Wahrnehmung der bestehenden Dachflächen unverändert bleibt. Dies gelingt, indem die neu errichteten Loggien mit Glasflächenfeldern abgedeckt werden. Die Loggien können auch als Wintergarten genutzt werden. Es entstehen drei gut vermietbare Wohnungen für den gehobenen Anspruch, die durch ihre Grundrisse für unterschiedliche Zielgruppen ausgelegt sind:

  • großzügige Wohnung mit Loftcharakter und Arbeitsbereich
  • großzügige Wohnung, räumlich für eine Familie optimiert
  • kleine preiswerte Wohnung

Die zeitgemäßen Raumkonzepte der Wohnungen verbinden flächenartige Einheiten mit klassischen Wohnungsstrukturen. Die Küchen werden mit den Wohnzimmern und angegliederten Gäste-Badezimmern zu „öffentlichen“ Bereichen kombiniert. Die privaten Rückzugsräume, Schlafzimmer und Bäder, werden durch Flure von diesen Bereichen abgetrennt. In das Dach eingesetzte hochwertige Oberlichter schaffen helle und lichtdurchflutete Räume. Die Erschließung der Wohnungen erfolgt über die vorhandenen Treppenhäuser und einen neu errichteten, hofseitig, außen liegenden Aufzug. Geplanter Baubeginn ist im Frühjahr 2015.

 

Leistungsphasen:
Projektstart:
Fertigstellung:
Nutzung:
Fläche:
Architekt:
Bauherr:
1-8 nach HOAI
Februar 2014
2.Quartal 2015
3 Wohneinheiten
ca. 310 m² NF
C. M. Laute Architektur
Objekteigentümer
    zurück
nach oben